Warum steigt das Makro aus?

Drucken bricht um Zeile 200 ab

Beim Ausdrucken einer Datei mit ca. 200+ Zeilen bricht das Erstellen der Word-Datei ab, wenn nur 8GB Speicher (RAM) im Rechner installiert sind.

Wir werden versuchen, in den nächsten Versionen ein sparsameres Skript zu schreiben. Bis dahin können wir Sie nur bitten die Word-Datei auf Rechnern mit mehr RAM zu erstellen.
Für 700 Zeilen waren im Test 16GB RAM nötig.

Alternativ können Sie auch Word-Dateien aus je 150 Excel-Zeilen (Ausblenden anderer Zeilen) erstellen und dann zusammenfügen.

Vielen Dank an Herrn Everlin von SystEw für das Melden des Fehlers und an Herrn Schmitz von DokPro für die Unterstützung bei der Fehlersuche.

Sub RB_Report

Fehler 52 in Zeile

    If Len(Dir(ReportFile)) = 0 Then

Ursache:

In der entsprechenden Makrozeile wird der Pfad der Excel-Datei ausgewertet. Der Fehler besagt, das ein solcher nicht existiert.

Wenn Sie mit einem Cloud-System arbeiten, kann Excel evtl. nicht auf den Pfad der Datei zugreifen. Um zu Drucken müssen Sie die Excel-Datei und die Word-Datei lokal abspeichern.

Sub RB_Report()

Fehler 438 in Zeile

                .Run "Tab_Anlegen", 2, 4 'Makro in Word starten: Tabelle anlegen

 

die Meldung sagt Ihnen, dass das Macro der Worddatei nicht ausgeführt werden kann.

In der Regel liegt das daran, dass Sie die Worddatei noch nicht geöffnet haben. Als "Datai aus dem Internet" verweigert Windows die Ausführung von Macros, bis Sie die Datei geöffnet haben und zwei mal den gleben Balken oben bestätigt haben.

 

Sub Neue_Zeile()

Fehler 91 in Zeile

        currentFiltRange = .Range.Address

Dieser Fehler taucht auf, wenn die Tabellen in Excel nicht mehr als solche erkannt werden. Evtl. haben Sie Excel < 2010 benutzt, oder eine alternative Software.

Dies führt auch bei vielen anderen Makros zu Problemen.

Da auch die Update Funktion dann nicht mehr funktioniert, bleibt Ihnen nur

  • alles händisch in eine frische Datei kopieren
    oder
  • die Tabelle wieder herstellen (lassen)